Freitag 08.10. | 20 Uhr

Theater Reutlingen Die Tonne

Tanzperformances EYE INSIDE und Una famiglia di Angeli
EYE INSIDE | Una famiglia di Angeli

Sonic Visions Dance

Tanzperformance audiovisuell und interdisziplinär
die drei Wettbewerbsgewinner des OPEN CALL

Zum ersten Mal nimmt die Tonne im Rahmen des Sonic Visions Festivals audiovisuelle und interdisziplinäre choreografische Arbeiten in den Blick und macht gemeinsam mit den Kuratoren des Sonic Visions Festivals Thomas Maos und Fried Dähn eine kontrastreiche Auswahl aus einer Vielzahl von Bewerbungen erlebbar.

David Russo „Una famiglia di angeli“

Die interaktive audiovisuelle Artperformance UNA FAMIGLIA DI ANGELI des in Italien geborenen Choreografen David Russo thematisiert Werte wie das Zusammenleben und Familie. Dabei werden mittels Licht und Bewegung kleine alltägliche Gesten reflektiert.

Mitwirkende: David Russo (Choreograph), Michael Gene Aichner (Lichtkünstler), Martin Mayer (Videokünstler) von mayer+empl architectural space intervention, Jan Faszbender (Musik), Martina Missel (Dramaturgie), Dana Terracina, Lorenz Heine, David Russo (Tanz). 

Caroline Wunderlich: Eye Inside

Die Berliner Künsterlinnenkompanie wonder&me der Schwestern Caroline und Katharina Wunderlich katapultieren das Publikum mit Ausschnitten ihrer multimedialen zeitgenössischen Tanzperformance EYE INSIDE ins Innere eines Menschen, wobei Videoart, Musik und Tanz als Künste bis auf winzigste Details miteinander verwoben werden. Jede summende, vibrierende Bewegung wird wahrnehmbar - erzählt, durchdringt und berührt.

Iris Meinhardt: Robot Dreams

Wovon träumen Roboter? Die Stuttgarter Company Meinhardt & Krauß präsentiert eine Kurzversion von ROBOT DREAMS über die Interaktion von Mensch und Maschine und lässt dabei Maschinenteile lebendig werden – eine Arbeit im Zwischenbereich von Figurentheater, Film, neuen Medien und zeitgenössischer Musik.

Meinhardt & Krauß–Robot Dreams
Robot Dreams

Zurück