Die SONIC VISIONS Reihe im franz.K

foto: incite

SONIC VISIONS heißt die Reihe audio-visueller Konzerte im Kulturzentrum franz.K in Reutlingen. Sie wurde von den Musikern Fried Dähn und Thomas Maos auf Einladung von Andreas Roth (franz.K Reutlingen) im Jahr 2009 ins Leben gerufen und ist im süddeutschen Raum eine einzigartige Plattform für Aufführungen in denen Visual Music, Video- und Medienkunst, Performance und Musik aus den unterschiedlichsten Genres aufeinandertreffen.

Bei SONIC VISIONS werden spannende und aktuelle Strömungen der Kunst präsentiert und neue Formate des künstlerischen Ausdrucks erforscht. Mit über 16 Uraufführungen und 40 Künstlern hat sich die Reihe international einen Namen gemacht und gilt als Trendsetter im Bereich interdisziplinärer Kunstformen. 

Dank der gelungenen Kooperation des franz.K mit der Württembergischen Philharmonie Reutlingen und dem Reutlinger Theater Die Tonne konnten darüberhinaus zwei lokale Kulturinstitutionen eingebunden werden, die bei den Orchesterwerken sowie bei interdisziplinären Formen zur herausragenden Qualität der Aufführungen beitragen. Regelmäßig werden von den beiden Kuratoren Kompositionsaufträge erteilt sowie Ensembles und Künstler aus dem In- und Ausland eingeladen.


5. Dez. 2019 | 20 Uhr | franz.K
SONIC VISIONS // performing arts mit:

Arma Agharta | LT
A-li-c-e | DE, FR
Andreas Hoffmann/Carsten Netz | DE


Tickets

Im Focus unserer Winterausgabe von SONIC VISIONS stehen 3 sehr unterschiedliche Solo Performances :

Arma Agharta aus Litauen gehört zu den derzeit spannendsten Live-Performern. Seine einzigartige Show verbindet Schamanismus mit Trash und Rock´n Roll. Die Video Künstlerin A-li-c-e zeigt erstmalig ihre audio-visuelle Performance the plastic Island über Ökosysteme und deren Widerstandskraft. Andreas Hoffmann wird in seiner Performance „World Reverse“ vom Klangkünstler Carsten Netz begleitet.