Das SONIC VISIONS Festival im Herbst 2020 und Oktober 2021

Neue Grenzen | Hyperklang und Medienclash

Das SONIC VISIONS Festival 20/21 findet unter der Schirmherrschaft des Reutlinger Kulturzentrums franz.K in Kooperation mit der Württembergischen Philharmonie Reutlingen, dem Reutlinger Theater Die Tonne und dem Kunstmuseum Reutlingen | konkret statt.
 
Aufgrund der Corona Krise findet das Festival an zwei Terminen statt. Die audio-visuellen Konzerte, Performances und Workshops werden auf Herbst 2020 und Oktober 2021 verteilt. Im Herbst 2020 beginnen wir mit einem  „Wandelkonzert“ zwischen franz.K, Kunstmuseum Reutlingen / konkret und dem Theater TONNE,  einer Stummfilm Live-Vertonung  und einer Konzertreihe im Kunstmuseum Reutlingen / konkret. Im Herbst 2021 folgt dann ein viertägiges Festival mit drei Orchester-Uraufführungen, interdisziplinären Tanzperformances, einem Abend mit Mixed Performances und verschiedene Workshops.
 
Beim Festival präsentieren die künstlerischen Leiter Fried Dähn und Thomas Maos aktuelle interdisziplinäre Projekte – Musik, Tanz, Visual Music, Performance und Installation. Die eingeladenen Projekte entstehen durch die Zusammenarbeit unterschiedlicher Künstler. Zum ersten Mal schliessen sich die vier Reutlinger Kulturinstitutionen zu einem Netzwerk zusammen um ein gemeinsames Programm zu gestalten und an verschiedenen Orten aufzuführen.

Ein Publikumsmagnet für den Massengeschmack sieht anders aus. Doch in der Fachwelt genießt das Sonic Visions-Festival im franz.K mittlerweile einen exzellenten Ruf.

Schwäbisches Tagblatt 2018