Historie

Die SONIC VISIONS Reihe startete im Oktober 2009 mit einer fulminanten Premiere der holländischen Videokünstlerin Olga Mink und dem Londoner Musiker Scanner.

Beim Projekt im Frühjahr 2010 wurde der von Fried Dähn neu vertonte Film „Der andalusische Hund“ von Luis Bunuel und Salvador Dali zum ersten Mal mit der Württembergischen Philharmonie Reutlingen zusammengearbeitet. Seitdem vergeben die beiden Kuratoren Fried Dähn und Thomas Maos Kompositionsaufträge für audio-visuelle Kompositionen, in denen spannende Interaktionen zwischen Orchester, Dirigenten und neuen Medien einstudiert und uraufgeführt werden - ein einzigartiges Format in der deutschen Orchesterlandschaft. Aber auch für die urbane Subkultur hat sich SONIC VISIONS zu einer international anerkannten Konzertreihe entwickelt:

In einem Clubformat werden außergewöhnliche und kontroverse Projekte zwischen audiovisueller Techno-Performance, Installation, Kunstspektakel und Klangmeditation präsentiert.

Einer der vielen Höhepunkte der SONIC VISIONS Reihe war die Aufführung von 100 DADA für Doppelorchester, 2 Dirigenten, 4 Schauspieler und 1 Videokünstler von Fried Dähn und Thomas Maos, die gleich mehrfach in Baden-Württemberg u.a. im Tollhaus Karlsruhe und im Roxy Ulm gezeigt wurde.

2019 hat die Stadt Reutlingen die SONIC VISIONS Reihe mit einem Triennale Festival erweitert, das 2020 zum ersten Mal unter Beteiligung der Württembergischen Philharmonie Reutlingen, dem Reutlinger Theater Die Tonne und dem Kunstmuseum Reutlingen / konkret stattfinden wird.

Künstler und Termine

5. Dez. 2019
performing arts
Arma Agharta, A-li-c-e, Andreas Hoffmann/Carsten Netz

8. Januar 2019
„Re-defining Space“  
Thomas Maos, Fried Dähn, Yukao Nagemi, Jürgen Grözinger, Jürgen Oschwald, Kurt Laurenz Theinert

28. März 2018
Terrain, No Judas No Himmel, recycelt
Württembergische Philharmonie, Capella Vocalis, Nikodemus Gollnau, Manuel Ott, Felix Leuschner, Stefanie Sixt

6. April 2017
Claudia Robles-Angels /Club Bleu / Julia Mihaly, Felix Leuschner, NICO+

15. 2. 2017
Sehstück + CAAPI
Helmut Bieler-Wendt, Hubl Greiner, Württembergische Philharmonie // Jürgen Grözinger, Württembergische Philharmonie

4. und 5. Mai 2016
100 DADA
Fried Dähn, Thomas Maos, Benjamin Jantzen, Chatchatur Kanajan, Johannes Reich
Württembergische Philharmonie, Theater Tonne

3. Dezember 2015
Hammerhaus + Sonic Robots
Laurenz Theinert, Timber Hanfreich, Moritz Simon Geist

29. November 2013
Jochen Irmler, Monika Nuber, INCITE

28 März 2013
Württembergische Philharmonie, Antonis Anissegos, Andreas Karalouanis, 
Thomas Maos, Volker Illi

14 November 2012
Helmut Hattler, Max Hattler, Klaus Boesser-Ferrari, Jochen Schambeck, Bikinis

21 April 2012
Transformation + Klangsteine
Württembergische Philharmonie, Elliott Sharp, Janene Higgins, Klaus Feßmann, Fried Dähn, Alexander Lauterwasser

15 Oktober 2011
Raumzeitpiraten
Tobias Daemgen, Moritz Ellerich

5. März 2011
the grand dissection
Württembergische Philharmonie, Alexander Schubert, Chatchatur Kanajan

4. Dezember 2010
Music-Video-Art-project: Opsonization, eine 4-D-Reise durch den menschlichen Körper
Duo fatale (JOPO & Ingeborg Poffet)

19. Oktober 2010
Vincent Royer, Matthias Siegert
Dietmar Bärtele, Harald Rettich

6. März 2010
Spanish Cat, Terry Riley in C
Württembergische Philharmonie, Fried Dähn, Thomas Maos

23. Oktober 2009
Boulez Republic Grand Ensemble (Paris)

25. April 2009
15 Hertz – The Beginning of Time
Solu aka Mia Makela, Philipp Geist, Fried Dähn, Thomas Maos

24. Januar 2009
„the nature of being“
Olga Mink Amsterdam / Scanner London // Holger Lundt

4. Mai 2016 100 DADA

100 DADA


„Dieses Blatt können Sie am Ende der Veranstaltung zusammenknüllen und auf die Komponisten werfen!“ Wenn das mal keine Ansage ist. Bei der Premiere am Mittwochabend im ausverkauften franz. K erwartete die Besucher ein anarchisch-humorvolles Feuerwerk aus Musik, Schauspiel, Sprache und Videokunst, wie es Reutlingen noch nicht erlebt hat. 

Schwäbisches Tagblatt 6.5.2016